Aktuelle Meldungen

Gerhardt ins Junge Kolleg aufgenommen

|   Aktuelle Meldungen | PTT

Nils Ger­hardt wurde ins Junge Kol­leg der nord­rhein-west­fä­li­schen Aka­de­mie der Wis­sen­schaf­ten und der Küns­te auf­ge­nom­men.

Mit fünf von 15 exzellenten Nachwuchswissenschaftlern stellt die Ruhr-Universität Bochum erneut die meisten neu berufenen Mitglieder des Jungen Kollegs der nordrhein-westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste. „Der wiederholte Erfolg beim Auswahlverfahren mit über 100 Bewerbungen aus Universitäten und Forschungseinrichtungen des Landes spricht für die konsequente Nachwuchsförderung der RUB in den vergangenen Jahren“, sagt Rektor Prof. Dr. Elmar Weiler. Von den zehn in den vergangenen Jahren berufenen Kolleg-Mitgliedern aus der RUB haben inzwischen sieben eine Professur an anderen Universitäten.

Zum vierten Mal erfolgreich

Nach den Auswahlverfahren für die Jahre 2007 (drei von 13), 2008 (vier von elf) und 2009 (drei von elf) haben diesmal gleich fünf Spitzenwissenschaftler der RUB den Sprung in die Akademie geschafft: Juniorprofessorin Dr. Julia Becker (Fakultät für Physik und Astronomie), Dr. Simon Ebbinghaus (Chemie und Biochemie), Dr. Nils C. Gerhardt (Elektro- und Informationstechnik), Dr. Rüdiger Graf (Geschichtswissenschaft) und Dr. Florian Leese (Biologie und Biotechnologie) setzten sich in dem landesweiten Bewerbungsverfahren für das Jahr 2011 durch. Die RUB stellt damit zum vierten Mal die jeweils meisten neuberufenen Kolleg-Mitglieder. „Über 100 hochkarätige Bewerbungen sprechen dafür, dass sich das Kolleg für die Spitze des wissenschaftlichen Nachwuchses in NRW als ein wichtiges Sprungbrett für eine Professur etabliert hat“, sagt Akademiepräsident Prof. Dr. Dr. Hanns Hatt (RUB).

To Top