Praxisprojekt Cosima

Im Rahmen des Praxisprojekts besteht die Möglichkeit, als Kleingruppe (ab 2 Personen) am VDE-Wettbewerb COSIMA (Competition of Students in Microsystems Applications) teilzunehmen! – Neben der Erfüllung der Prüfungsleistung winken bei erfolgreicher Teilnahme Preise und die Reise zum Internationalen ICAN-Wettbewerb. Auch wenn der Titel in Englisch formuliert wurde, der Wettbewerb findet in der ersten Runde in Deutsch statt.

Worum geht es?

„Mit dem Wettbewerb COSIMA fordern wir Euch auf, neue Einsatzmöglichkeiten von Sensoren und Mikrosystemen zu finden. Gesucht werden insbesondere Anwendungen, die die Interaktion zwischen Mensch und Technik in verschiedensten Bereichen des täglichen Lebens verbessern und erleichtern. COSIMA bedeutet „Competition of Students in Microsystems Applications“. 
Weitere Informationen: (www.cosima-mems.de)

Entwickelt eine Idee für eine innovative Anwendung von Mikrosensoren! – Die Motivation kann aus dem persönlichen Umfeld kommen, die notwendigen Sensoren werden von großen Firmen gesponsert, die Umsetzung am und vom Lehrstuhl Mikrosystemtechnik ermöglicht. Euer Ansprechpartner dort ist M. Sc. Marius Hillebrand (E-Mail: marius.hillebrand(at)ruhr-uni-bochum.de). COSIMA setzt auf Teams: Euer Team sollte aus mindestens zwei, aber nicht mehr als vier Studierenden bestehen.

Das Praxisprojekt qualifiziert Euch gemäß Modulkatalog an einer konkreten Projektentwicklung in den Bereichen Projektplanung und –Management, technischer Umsetzung von Demonstratoren, Kooperation und Kommunikation mit internen und externen Partnern und der Präsentation der Ergebnisse. Natürlich werdet Ihr in allen Phasen vom Lehrstuhl-Team unterstützt und betreut wie bei einem Praktikum. Gleichzeitig ist EUER Ideenreichtum bei der Umsetzung gefragt.

Die universitäre Prüfungsleistung soll bis zum Ende des Sommersemesters erbracht werden; dazu ist der in der PO geforderte Projektbericht fristgerecht mit Kenntlichmachung der Einzelbeiträge / Schwerpunkte vorzulegen. Der Lehrstuhl Mikrosystemtechnik garantiert dann den Abschluss innerhalb des Sommersemesters und den planmäßigen Wechsel in den Master. Die Präsentation vor der Wettbewerbsjury finde im Oktober / November beim VDE statt und fließt nicht mehr in die Prüfungsleistung ein; die Note ist also unabhängig vom Ausgang des Wettbewerbs.

Idealerweise führt Ihr das Praxisprojekt parallel zu einer Teilzeit-Bachelor-Arbeit aus. Kreative Pausen, in denen ihr euch anderen Themen zuwenden, sind durchaus förderlich. Der Lehrstuhl für Mikrosystemtechnik bietet z.B. Bachelorarbeiten im Bereich der Technologie an, die komplementär zum COSIMA-Projekt passen: wie werden Mikrosensoren hergestellt?

Auf dem Gebiet der Mikrosystemtechnik von der Sensor- bis zur Systementwicklung finden sich in Deutschland sehr viele Arbeitgeber, die Ingenieure mit diesem Schwerpunkt suchen. Ob die sog. „hidden Champions“ im Ruhrgebiet, die man nicht unbedingt kennt, oder bekannte Weltmarkführer wie BOSCH, die in jedem zweiten Smartphone mit Sensoren vertreten sind, und Infineon (MEMS-Mikrofone), alle suchen in den nächsten Jahren junge, motivierte Mitarbeitende.

Die Teilnahme an COSIMA ist sicher ein Ausrufezeichen in Eurem Lebenslauf!

To Top