Trauer um Manfred Depenbrock

Erstellt von Lara Kris­tin Zei­tel | |   Aktuelle Meldungen

Die Ruhr-Uni­ver­si­tät Bo­chum trau­ert um ihren Hoch­schul­leh­rer Prof. Dr.-Ing. Man­fred De­pen­brock.

Herr Pro­fes­sor De­pen­brock hat die Fa­kul­tät für Elek­tro­tech­nik und In­for­ma­ti­ons­tech­nik über mehr als ein Vier­tel­jahr­hun­dert we­sent­lich ge­prägt. Seine Ar­bei­ten auf den Ge­bie­ten der Theo­rie der elek­tri­schen Leis­tung und der Re­ge­lung leis­tungs­elek­tro­ni­scher En­er­gie­wand­ler waren rich­tungs­wei­send und haben den Fort­schritt auf den Ge­bie­ten der Kom­pen­sa­ti­on von Blind­leis­tun­gen wie der Lo­ko­mo­tiv­an­triebs­tech­nik we­sent­lich vor­an­ge­trie­ben. Sein Name wird welt­weit mit dem „Vier­qua­dran­ten­stel­ler“ als dem Netz­strom­rich­ter für Trieb­fahr­zeu­ge mit Dreh­stro­m­an­trie­ben am Wech­sel­strom­fahr­draht wie der Di­rek­ten Selbst­re­ge­lung als ro­bus­tem, hoch­dy­na­mi­schen Re­ge­lungs­ver­fah­ren für Dreh­stro­m­an­trie­be hoher Leis­tung ver­bun­den blei­ben.

Durch seine Ar­bei­ten ver­half er der Ruhr-Uni­ver­si­tät auf dem Ge­biet der Leis­tungs­elek­tro­nik zu in­ter­na­tio­na­lem An­se­hen. Er wurde na­tio­nal und in­ter­na­tio­nal viel­fach ge­ehrt, war Fel­low des IEEE, Trä­ger des Eh­ren­rings des VDE und Mit­glied der Nord­rhein-West­fä­li­schen Aka­de­mie der Wis­sen­schaf­ten und der Küns­te. Mit sei­ner hohen Kom­pe­tenz und sei­ner star­ken Per­sön­lich­keit hat er den wis­sen­schaft­li­chen Nach­wuchs au­ßer­ge­wöhn­lich ge­för­dert. Die Fa­kul­tät für Elek­tro­tech­nik und In­for­ma­ti­ons­tech­nik ver­liert mit Herrn Pro­fes­sor Man­fred De­pen­brock einen ge­schätz­ten Kol­le­gen und an­ge­se­he­nen Wis­sen­schaft­ler, die Stu­die­ren­den einen en­ga­gier­ten Hoch­schul­leh­rer. Wir wer­den Herrn Pro­fes­sor De­pen­brock sehr ver­mis­sen. Sei­ner Fa­mi­lie und allen, die ihm nahe stan­den, spre­chen wir unser Bei­leid aus.