RUB-Motorsport-Team präsentiert RUB 19

Erstellt von Lara Kris­tin Zei­tel | |   Aktuelle Meldungen

Das Mo­tor­sport-Team der Ruhr-Uni­ver­si­tät Bo­chum stell­te am Mitt­woch, 26. Juni 2019, ihren neuen Renn­wa­gen, den RUB 19, vor.

In­for­ma­tiv und un­ter­halt­sam prä­sen­tier­ten die jun­gen Kon­struk­teu­rin­nen und Kon­struk­teu­re ihr neus­tes Mo­dell. 2008 grün­de­te sich der Ver­ein, die erste Event­teil­nah­me fand 2011 statt. Auch in die­sem Jahr wird das Team wie­der am all­jähr­li­chen Wett­be­werb um das beste Fahr­zeug teil­neh­men. Für ins­ge­samt vier Wett­be­wer­be hat sich das Team in die­sem Jahr qua­li­fi­ziert. Marc Hamme, Stu­dent der Elek­tro­tech­nik, er­klär­te: "Fast jedes ein­zel­ne Teil an un­se­rem RUB 19 wurde in Ei­gen­re­gie in un­se­rer Werk­statt von un­se­rem Team ge­fer­tigt." Von den selbst­ent­wi­ckel­ten Pla­ti­nen, die zum Bei­spiel dem Fah­rer di­rek­te Infos ins Cock­pit über­mit­teln, bis hin zur ae­ro­dy­na­mi­schen Form des Renn­wa­gens - alles ist durch die hohe Ex­per­ti­se, Krea­ti­vi­tät und Wil­lens­kraft des Teams ent­stan­den. Der RUB 19 ver­fügt über ins­ge­samt vier Micro­con­trol­ler-Sys­te­me und be­inhal­tet einen Ka­bel­baum von 200 Me­tern Kabel, womit 180 Kom­po­nen­ten ver­bun­den wer­den. De­fi­ni­tiv be­ein­dru­ckend und so gab es zum Ende der Vor­stel­lung sei­tens der Be­su­cher Bei­fall und Ap­plaus für den neuen Flit­zer, der in die­sem Jahr für das RUB-Team an den Start gehen wird. (Foto: RUB/Zei­tel)