Kickoff für VDE-Technikpreis 2018

Erstellt von Lara Kris­tin Zei­te | |   Aktuelle Meldungen

Zehn Schu­len – zehn ge­nia­le Ideen:

Beim Ki­ck­off für den VDE-Rhein-Ruhr-Tech­nik­preis 2018 tra­fen sich am Mon­tag­abend, 12. März, Ver­an­stal­ter und Schü­le­rin­nen und Schü­ler von ins­ge­samt zehn ver­schie­de­nen Schu­len aus der Re­gi­on, um im Haus der Tech­nik in Essen ihre Wett­be­werbs­kon­zep­te vor­zu­stel­len. Hart­mut Fiege, Vor­sit­zen­der der VDE Rhein-Ruhr, be­grüß­te gegen 18 Uhr die Gäste des Abends, unter an­de­rem auch die Alum­ni-Be­auf­trag­te Lo­li­ta Las­sak (2.v.l. im Bild) und Stu­di­en­be­ra­te­rin Ka­tha­ri­na Send­lin­ger (2.v.r.) von der Fa­kul­tät für Elek­tro­tech­nik und In­for­ma­ti­ons­tech­nik. Ein­ge­la­den hatte Alum­nus An­dre­as Hösle (l.) vom VDE, der auch den Kon­takt zur zdi-Netz­werk-Be­auf­trag­ten Dr. Ra­pha­e­la Meiß­ner (r.) seit Jah­ren pflegt und die Ko­ope­ra­ti­on von Schu­le und Uni un­ter­stützt. Ein durch­weg po­si­ti­ves Zei­chen für die ge­mein­sa­me Zu­sam­men­ar­beit von Fa­kul­tät und Alum­ni. Durch das tolle En­ga­ge­ment von An­dre­as Hösle als Alum­nus der Ruhr-Uni­ver­si­tät Bo­chum konn­te auch an die­sem Abend wie­der die Brü­cke zwi­schen Schu­le und Hoch­schul­bil­dung ge­schla­gen wer­den. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler, die be­reits durch eine Vor­aus­wahl als Wett­be­wer­ber er­mit­telt wur­den, prä­sen­tier­ten The­men wie etwa das Ma­rist­o­m­e­ter (ein Viel­fach­mess­ge­rät für den Un­ter­richt) oder einen Saf­ti­kus (ein in­no­va­ti­ver, fort­ge­schrit­te­ner und ge­sun­der Cock­tail­mi­xer). Wäh­rend das Gym­na­si­um Pe­tri­num aus Dors­ten ihr En­er­gie­aut­ar­kes Haus vor­stell­te, ver­such­te das Be­rufs­kol­leg Ost­vest mit ihrem Pro­jekt Au­to­no­mes Fah­ren mit Com­pu­ter-Vi­si­on bei der Jury zu punk­ten. Das An­dre­as-Ves­a­li­us-Gym­na­si­um aus Wesel brach­te ihre Idee zur Ar­du­i­no-Smart­watch mit Not­ruf­funk­ti­on vor und bei der Pro­jekt­vor­stel­lung der Wil­ly-Brandt-Schu­le dreh­te sich alles um eine aut­ar­ke E-Bi­ke La­de­sta­ti­on. The­ma­tisch ähn­lich auf­ge­stellt zeig­te sich das Hit­torf Gym­na­si­um mit ihrer Idee zum in­duk­ti­ven Laden eines Akkus für E-Fahr­zeu­ge. Und ums Fahr­zeug ging es auch beim Pas­cal-Gym­na­si­um aus Müns­ter. Sie stell­ten ihre Idee zum Pas­cal-Kli­ma-Netz­werk für die Fahr­rad­stadt Müns­ter vor. Das Adal­bert-Stif­ter-Gym­na­si­um hin­ge­gen stell­te ihre Idee zum Schach­ro­bo­ter vor, wäh­rend das Schil­ler Gym­na­si­um im Wett­kampf um den Tech­nik­preis 2018 auf au­to­no­me Ro­bo­ter setz­te. Für die wei­te­re Aus­wahl ist nun ein Tref­fen am 3. Juli (Wil­ly-Brandt-Schu­le, Mül­heim a.R., http://​www.​wbs-mh.​de/​ ) ge­plant. Dort wird dann die Um­set­zung aller Pro­jek­te er­neut be­gut­ach­tet und es wer­den die drei bes­ten aus­ge­wählt, um sich den Titel für den VDE-Tech­nik­preis 2018 zu holen. Wei­te­re Infos zum VDE Rhein-Ruhr gibt es unter https://​www.​vde-rhein-ruhr.​de/​de/​ueber-uns/​preise-ehrungen/​technikpreis/​technikpreis-2018.