Exzellenzcluster Casa wird feierlich eröffnet

Erstellt von Lara Kris­tin Zei­tel | |   Aktuelle Meldungen

Viele IT-An­grif­fe kom­men heute von großska­li­gen An­grei­fern wie staat­li­chen oder halb­staat­li­chen Or­ga­ni­sa­tio­nen.

Diese Wi­der­sa­cher sind be­son­ders be­sorg­nis­er­re­gend, da sie lang­fris­tig agie­ren und über er­heb­li­che tech­ni­sche Fä­hig­kei­ten und Res­sour­cen ver­fü­gen. Ge­gen­maß­nah­men gegen diese mäch­tigs­ten An­grei­fer zu er­ar­bei­ten, ist Ziel des Ex­zel­lenz­clus­ters „Cy­ber-Si­cher­heit im Zeit­al­ter großska­li­ger An­grei­fer“, kurz Casa. Das Clus­ter wird am Frei­tag, 29. März 2019 fei­er­lich er­öff­net.

Eu­ro­pa­weit ein­zig­ar­tig

Die For­sche­rin­nen und For­scher ver­fol­gen einen in­ter­dis­zi­pli­nä­ren An­satz, bei dem füh­ren­de Wis­sen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­ler mit tech­ni­scher Aus­rich­tung mit For­schen­den aus der Psy­cho­lo­gie ko­ope­rie­ren, die das Zu­sam­men­spiel von mensch­li­chem Ver­hal­ten und IT-Si­cher­heit un­ter­su­chen. Diese Kon­stel­la­ti­on ist eu­ro­pa­weit ein­zig­ar­tig.

Mil­lio­nen­schwe­re För­de­rung sorgt für Schub

Durch die För­de­rung der Deut­schen For­schungs­ge­mein­schaft für zu­nächst sie­ben Jahre in Höhe von rund 30 Mil­lio­nen Euro er­hal­ten die IT-Si­cher­heits­for­schung und das Ruhr­ge­biet einen gro­ßen Schub. Bo­chum eta­bliert sich hier­mit als in­ter­na­tio­nal füh­ren­der Stand­ort für For­schung zur IT-Si­cher­heit. Casa ist am Horst-Görtz-In­sti­tut für IT-Si­cher­heit (HGI) der RUB be­hei­ma­tet und wird in der Ex­zel­lenz­stra­te­gie von der Deut­schen For­schungs­ge­mein­schaft für zu­nächst sie­ben Jahre ge­för­dert.(Foto: RUB/Mar­quard)