Prof. Dr. Martin Hofmann

Pho­to­nik und Tera­hert­z­tech­no­lo­gie

Adresse:
Ruhr-Uni­ver­si­tät Bo­chum
Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Photonik und Terahertztechnologie
Postfach ID 16
Uni­ver­si­täts­stra­ße 150
D-44801 Bo­chum

Sprech­stun­den:
je­der­zeit, am bes­ten nach kur­zer Ab­spra­che

Raum:
ID 04/329

Te­le­fon:
(+49)(0)234 / 32 - 22259

Fax:
(+49)(0)234 / 32 - 14167

E-Mail:
martin.​hofmann@​rub.​de

Web­sei­te:
https://​www.​ptt.​rub.​de/​

Lebenslauf

  • seit 2007: Lei­ter des Lehr­stuhls für Pho­to­nik und Tera­hert­z­tech­no­lo­gie an der RUB
  • 2001-2007: Lei­ter der AG Op­to­elek­tro­ni­sche Bau­ele­men­te und Werk­stof­fe (vor­mals: Werk­stof­fe der Mi­kro­elek­tro­nik) an der RUB
  • 2000: Ha­bi­li­ta­ti­on für Ex­pe­ri­men­tal­phy­sik
  • 1996-2001: Wis­sen­schaft­li­cher As­sis­tent am Fach­be­reich Phy­sik der Phil­ipps-Uni­ver­si­tät Mar­burg
  • 1995: Post-Doc im Rah­men des Hu­man­Ca­pi­tal and Mi­bi­li­ty Pro­gramms der EU mit For­schungs­auf­ent­hal­ten am Uni­ver­si­ty Col­le­ge Cork (Ir­land), bei der Fon­da­zio­ne Ugo Bor­do­ni (Rom, Ita­li­en) und bei Tele Dan­mark Re­se­arch (Ho­er­sholm, Dä­ne­mark)
  • 1994: Pro­mo­ti­on auf dem Ge­biet Halb­lei­ter­la­ser an der Phil­ipps-Uni­ver­si­tät Mar­burg
  • 1991-1994: Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter in der AG Halb­lei­ter­phy­sik der Phil­ipps-Uni­ver­si­tät Mar­burg
  • 1985-1991: Stu­di­um der Phy­sik an der Phil­ipps-Uni­ver­si­tät Mar­burg

FOR­SCHUNGS­SCHWER­PUNK­TE

  • Op­ti­sche Cha­rak­te­ri­sie­rung von Werk­stof­fen
  • Halb­lei­ter­la­ser: Cha­rak­te­ri­sie­rung, Op­ti­mie­rung und neue An­wen­dun­gen
  • Ent­wick­lung von THz-Strah­lungs­quel­len
  • THz-Tech­no­lo­gie
  • Op­ti­sche Mess­tech­nik für bio­me­di­zi­ni­sche An­wen­dun­gen