Warnung vor Da­ten­miss­brauch

Erstellt von Lara Kris­tin Zei­tel | |   News

Im Zuge der Maß­nah­men zur Ein­däm­mung der Co­vid-19-Pan­de­mie könn­te eine Smart­pho­ne-An­wen­dung nütz­lich sein.

Wis­sen­schaft­ler, Un­ter­neh­mer und Po­li­ti­ker ar­bei­ten ak­tu­ell an ver­schie­de­nen Kon­zep­ten, die dabei hel­fen sol­len, Kon­tak­te zu in­fi­zier­ten Men­schen mit­hil­fe der An­wen­dung sicht­bar zu ma­chen. In einem of­fe­nen Brief ap­pel­lie­ren nun For­sche­rin­nen und For­scher aus aller Welt, unter ihnen auch zahl­rei­che Mit­glie­der des Horst-Görtz-In­sti­tuts für IT-Si­cher­heit der RUB, für einen ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ten Um­gang mit den Rech­ten auf Pri­vat­sphä­re und Da­ten­schutz aller User in­ner­halb des Ent­wick­lungs­pro­zes­ses einer sol­chen App. Mehr dazu fin­den Sie auf der RUB-News-Sei­te unter https://​news.​rub.​de/​wissenschaft/​2020-04-20-forderung-aus-der-forschung-offener-brief-zu-privatsphaerefreundlicher-corona-tracking-app

Foto: RUB/Mar­quard