Abgeschlossene Arbeiten

In Bearbeitung

Praxis-Projekte, Bachelor- und Masterarbeiten

Hier fin­den sie eine Aus­wahl der zur­zeit an unserem Lehr­stuhl ver­füg­ba­ren Ab­schluss­ar­bei­ten. Zu­sätz­lich bie­ten wir lau­fend auch in­di­vi­du­ell ab­ge­spro­che­ne Pra­xis­pro­jek­te, Ba­che­lor- sowie Mas­ter­ar­bei­ten im Kon­text un­se­rer For­schungs­pro­jek­te an. Auf diese Weise kön­nen Sie be­reits im Stu­di­um selbst­stän­dig ar­bei­ten, for­schend Ler­nen und einen Ein­druck von der Ar­beit in For­schungs­kon­sor­ti­en wie den Son­der­for­schungs­be­rei­chen MARIE und BULK-RE­AC­TION be­kom­men.
 

Bei In­ter­es­se wen­den Sie sich bitte an die Mit­ar­bei­ter un­se­res Lehr­stuh­les.

     

    Angebotene Abschlussarbeiten

    Un­ter­su­chung des Ein­flus­ses von Au­to­mo­bil-La­cken auf Mil­li­me­ter­wel­len Ra­dar­sys­te­me, Be­treu­er:  Jan Ba­row­ski

    In mo­der­nen Au­to­mo­bi­len wer­den kom­fort- und si­cher­heits­re­le­van­te Funk­tio­nen durch Sen­sor­sys­te­me ge­steu­ert. Unter an­de­rem fin­den hier 77 GHz oder künf­tig auch 79 GHz-Ra­dar­sys­te­me Ver­wen­dung, die op­tisch un­auf­fäl­lig hin­ter Kunst­stoff­an­bau­tei­len im Fahr­zeug in­te­griert wer­den. Die für die La­ckie­rung die­ser Kunst­stoff­tei­le ver­wen­de­ten Lacke be­ein­flus­sen durch ihre Zu­sam­men­set­zung, ins­be­son­de­re durch ihren Ge­halt an me­tall­ba­sier­ten Ef­fekt­stof­fen, die Trans­mis­si­ons- und Re­fle­xi­ons­ei­gen­schaf­ten der Kunst­stoff­bau­tei­le. Ein grund­le­gen­des Ver­ständ­nis der Wech­sel­wir­kun­gen elek­tro­ma­gne­ti­scher Strah­lung, den Kunst­stoff­an­bau­tei­len und der zum Teil mehr­schich­ti­gen La­ckie­rung trägt we­sent­lich zu einer op­ti­ma­len Kon­zep­ti­on und ver­läss­li­chen Funk­ti­on der Ra­dar­sys­te­me bei. Die Ar­beit fin­det in Ko­ope­ra­ti­on mit der BASF-Coa­tings GmbH (Müns­ter) statt.

    Vor­aus­set­zun­gen: Ziel die­ser Ar­beit ist die Er­stel­lung eines Si­mu­la­ti­ons­mo­dells, das die Re­fle­xi­ons- und Trans­mis­si­ons­ei­gen­schaf­ten einer Lack­schicht mit Alu­mi­ni­um­pig­men­ten vor­her­zu­sa­gen er­laubt. Hier­für soll das elek­tro­ma­gne­ti­sche Si­mu­la­ti­ons-Tool CST Micro­wa­ve Stu­dio ver­wen­det wer­den. Aus­ge­hend von Ma­te­ri­al­da­ten und der Pig­ment­par­ti­kel­kon­zen­tra­ti­on wer­den Lack­schicht­zu­sam­men­set­zun­gen er­zeugt, deren Wech­sel­wir­kung mit der Strah­lung si­mu­liert und die Er­geb­nis­se sta­tis­tisch aus­ge­wer­tet.

    • Li­te­ra­tur­re­cher­che, sowie Ein­ar­bei­tung in die The­ma­tik
    • Ggf. Ein­ar­bei­tung in CST Micro­wa­ve Stu­dio + Py­thon-In­ter­face
    • Im­ple­men­tie­rung eines Pro­gramms zur ran­do­mi­sier­ten Er­zeu­gung von Si­mu­la­ti­ons­mo­del­len
    • Ab­lei­tung ma­kro­sko­pi­scher Ma­te­ri­al­pa­ra­me­ter (rel. Per­mit­ti­vi­tät) aus Re­fle­xi­ons- und Trans­mis­si­ons­ko­ef­fi­zi­en­ten
    • Sta­tis­ti­sche Ana­ly­se ver­schie­de­ner Pig­ment­kon­zen­tra­tio­nen

    Postanschrift

    Ruhr-Uni­ver­si­tät Bo­chum
    Fa­kul­tät für Elek­tro­tech­nik und In­for­ma­ti­ons­tech­nik
    Lehrstuhl für Hochfrequenzsysteme
    Postfach ID 28
    Uni­ver­si­täts­stra­ße 150
    D-44801 Bo­chum

    Kontaktdaten

    Sekretariat
    Raum: ID 04/337
    Telefon: (+49) (0) 234 32 - 29319
    Fax: (+49) (0) 234 32 - 14167   
    E-Mail: silke.sauer[at]rub.de      
    Lageplan &  Anreise RUB                                                   

    Lehrstuhlinhaber

    Prof. Dr.-Ing. Ilona Rolfes 
    Raum: ID 04/335 
    Te­le­fon: (+49) (0) 234 32 - 27383
    Fax: (+49) (0) 234 32 - 14167
    E-Mail: ilona.rolfes[at]rub.de