Akademische Feier 2011

Mit dem Ba­che­lor-, Mas­ter- oder Di­plom­zeug­nis in der Ta­sche und als frisch­ge­ba­cke­ne Dr.-In­ge­nieu­re waren am 21. Ja­nu­ar rund 200 Ab­sol­ven­ten ein­ge­la­den, an ihre bis­he­ri­ge Wir­kungs­stät­te zu­rück­zu­keh­ren. Im Rah­men der Aka­de­mi­schen Feier der Fa­kul­tät für Elek­tro­tech­nik und In­for­ma­ti­ons­tech­nik kamen sie mit ihren Weg­ge­fähr­ten und Fa­mi­li­en zu­sam­men, um sich und ihren Stu­di­en­ab­schluss of­fi­zi­ell zu fei­ern.

Wäh­rend des Fest­akts gra­tu­lier­ten die drei Stu­di­en­de­ka­ne Prof. Hof­mann, Prof. Paar und Prof. Tü­chel­mann den Ab­sol­vierenden der Stu­di­en­gän­ge Elek­tro­tech­nik und In­for­ma­ti­ons­tech­nik (ET/IT), IT-Si­cher­heit (ITS) und An­ge­wand­te In­for­ma­tik (AI) per­sön­lich. Dekan Prof. Dr.-Ing. Georg Schmitz wür­dig­te die Leis­tun­gen der ins­ge­samt 26 Pro­mo­ven­den der Fa­kul­tät im Jahr 2010. An­schlie­ßend blick­te Prof. Dr.-Ing. Joa­chim Mel­bert auf seine Kar­rie­re und den Ab­schied vom Lehr­stuhl für Elek­tro­ni­sche Mess- und Schal­tungs­tech­nik im März 2010 zu­rück. Im Ru­he­stand ist er des­we­gen aber nicht, denn ge­treu sei­nem Motto „Werk­bank statt Park­bank“ lei­tet er fort­an die For­schungs­grup­pe für Kfz-Elek­tro­nik. Ganz am An­fang sei­ner Lauf­bahn steht hin­ge­gen Dipl.-Ing. Hen­ning Sol­dat, der der Fa­kul­tät auch nach sei­nem Stu­di­en­ab­schluss wei­ter­hin als wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter ver­bun­den bleibt. Er schil­der­te, wie es ist, als jun­ger In­ge­nieur den Über­gang vom Stu­di­um in den Beruf zu meis­tern.

 

Dr. Peter Weid­ner von In­fi­ne­on Tech­no­lo­gies Bi­po­lar GmbH & Co KG ver­lieh den In­fi­ne­on-Preis an Pa­trik Geb­hardt und Ri­chard Ronig für ihre her­aus­ra­gen­den Leis­tun­gen im Ba­che­lor-Stu­di­en­gang ET/IT, Ver­tie­fungs­rich­tung Elek­tro­nik. Den RIM-Preis von Black­Ber­ry-Her­stel­ler Re­se­arch In Mo­ti­on für Ba­che­lor-Ab­sol­vierende im Stu­di­en­gang ET/IT, Ver­tie­fungs­rich­tung In­for­ma­ti­ons­tech­nik, er­hiel­ten Me­la­nie Schmidt und Hen­drik Vogt. Die Bo­chu­mer G Data Soft­ware AG wür­dig­te erst­mals die bes­ten Ab­sol­vierenden im Ba­che­lor-Stu­di­en­gang ITS. Ihren Preis über­reich­ten Uta Fendt und Ralf Ben­zmül­ler von G Data an Chris­ti­an Main­ka und Ilya Ozerov.

Den Fa­kul­täts­preis für die bes­ten Di­plom- und Mas­ter­ab­schlüs­se er­hiel­ten in die­sem Jahr sie­ben Ab­sol­ven­ten: Di­mit­ri Acker­mann (Mas­ter ET/IT), Mar­tin Beck­mann (Di­plom ET/IT), Ahmed Hus­sen Abdel Aziz (Mas­ter ET/IT), Lukas Lo­haus (Di­plom ET/IT), Matt­hi­as Opitz (Mas­ter AI), Micha­el Pa­ta­las (Mas­ter AI) und Micha­el Scha­el (Mas­ter ET/IT).

Nach dem of­fi­zi­el­len Teil ström­ten die ge­la­de­nen Gäste zum Sekt­emp­fang in die frisch be­zo­ge­nen Se­mi­nar­räu­me von Ge­bäu­de ID. Mit Kaf­fee, Ku­chen, Würst­chen und an­ge­reg­ten Ge­sprä­chen en­de­te die Aka­de­mi­sche Feier wie ge­wohnt stim­mungs­voll, mun­ter be­glei­tet dank der mu­si­ka­li­schen Un­ter­ma­lung durch das Ars Mu­si­ca Streich­quar­tett.

Foto oben: An­spra­che von Ab­sol­vent Hen­ning Sol­dat. Foto unten: Ver­lei­hung In­fi­ne­on – Preis 2010.